Rezept

Muss ich vorher zum Arzt? Brauche ich unbedingt ein Rezept?


Grundsätzlich benötigt ein Therapeut eine Heilmittelverordnung (=Rezept) eines Arztes, um eine physiotherapeutische Behandlung durchzuführen. Für alle physiotherapeutischen Behandlungen, für die Sie eine Erstattung von Ihrer privaten Krankenversicherung beabsichtigen, benötigen wir eine HMV.

Selbstverständlich steht es Ihnen frei, sich präventiv von einem ausgebildeten Therapeuten massieren oder Übungen zeigen zu lassen. Auch ohne Rezept können Sie Personal Training mit einem Experten absolvieren, einem Physiotherapeuten und Medizinischen Trainingstherapeuten.
In dem Behandlungsvertrag, den Sie vor Ihrer ersten Therapie abschließen, wird dann hervorgehoben, dass die Therapiestunde der Prävention dient.

Was soll auf der Heilmittelverordnung stehen?


Die therapeutischen Maßnahmen, die auf der HMV verordnet werden, bestimmt der behandelnde Arzt.

Beispielverordnung:
10x KG
10x MT
10x KMT
10x HR
(für 10 Termine à ca. 75 Min. vor Ort, incl. Anfahrt und Therapiemittel, wie Behandlungsliege und Massageöle)

Bitte beachten Sie: Wir arbeiten vor Ort, wir berechnen keine Kosten für die Anfahrt.
Damit wir wirtschaftlich arbeiten können, führen wir nur Behandlungen ab 60 Min. Behandlungszeit durch. Die verordneten Therapien, z.B. KG (Krankengymnastik) beziehen sich immer auf 20 Min. Behandlungszeit.

Beispielverordnung:
10x MT
10x KMT
In diesem Fall müssten Sie noch 20 Min. Präventivmaßnahmen, z.B. Massagetherapie (also 40 Min. Massage anstelle 20 Min.) hinzubuchen.

Tipp: Evtl. möchte Ihr Partner auch eine Massage oder eine Bekannte möchte auch 20 Min. trainieren? Präventiv oder mit HMV, beides wäre dann möglich.

Sehr gerne beraten wir Sie vor dem Arztbesuch. Nehmen Sie unverbindlich Kontakt zu uns auf.


zurück

Allgemeine Infos